· 

Sie müssen Nerven haben!

Sie müssen Nerven haben!

     - Eine Frage an die Familienmediatorin

 

Sehen Sie die Seiltänzerin? Hoch oben in der Luft, mit Ihrem Schirmchen, in ihrem weißen Tütü?

 

Dort steht sie. Entspannt in Körperspannung. Konzentriert  gelassen. Mit einem Lächeln auf den Lippen.

 

Sie ist sich der Tiefe bewusst. Sie ist sich des Drahtseils bewusst. Des Drahtseils , das sie in wenigen Momenten mit feinen, sicheren Schritten betreten wird.

 

Sie wird vorwärts gehen, sie wird rückwärts tanzen, ihr Schirmchen in der Hand.

 

Die Schaukel, wird sie sie heute ergreifen?

 

 

Sehen Sie mich, wie ich dort sitze, als Familienmediatorin?

Auf meinem Stuhl, in Bluse und weiter Hose.

 

Entspannt in Körperspannung. Konzentriert gelassen. Mit einem Lächeln auf den Lippen, das die neuen Medianten einlädt.

 

Ich möchte Sie hinüberführen, über den Abgrund, den Sie gerade empfinden.

Ich möchte Ihnen das Drahtseil zeigen, dass Sie trägt,

geknüpft aus Empathie, Kommunikationsmustern, juristischem Wissen.

Wir werden es gemeinsam betreten, in wenigen Momenten.

 

Ich werde Sie an der Hand nehmen, Ihnen die Sicherheit des Drahtseils zeigen.

 

Wir werden gemeinsam vorwärts gehen, manchmal werden wir etwas rückwärts tanzen, um uns in einer eleganten gezielten Pirouette zu drehen und der Schaukel entgegen zu hüpfen.

 

Wir werden sie greifen, die Schaukel, die Lösung.

 

Sie werden darauf schwingen, befreit von alten Kommunikationsmustern, befreit von der Verstrickung, die Ihre Zukunft nicht mehr  trägt.

 

Wir werden ein neues Netz knüpfen, aus einzelnen Vereinbarungsseilen, zu Unterhalt, zu Vermögen, zu Rente, zum Scheidungsverfahren, zum Umgang, zum Alltag, zur Art und Weise, miteinander zu sprechen; zu dem was für Sie Thema ist, was für Sie sinnvoll und notwendig ist, um in die Zukunft getragen zu werden.

 

Und dann können Sie absteigen vom Drahtseil aus schwindelerregender Höhe. Sie können sich entspannt fallen lassen, in das neue Netz. Wie die Seiltänzerin in ihr Netz.

 

Nein ich habe keine Drahtseil-Nerven.

Ich habe mein Wissen um die Stärke des Drahtseils, auf dem wir uns bewegen.

Und ich habe die Vision, dass eine gute Lösung möglich ist.

 

Auch bei Trennung und Scheidung.

Ihre
Barbara Eiblmaier
Familienmediatorin

Fachanwältin für Familienrecht

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andrea D. (Mittwoch, 13 März 2019 23:47)

    Ein toller Vergleich!
    Ich bin sicher, gekonnt und empathisch begleitet von der "Seiltänzerin" hinübergeführt worden über den "Abgrund" zu einer guten Lösung und jetzt entspannt im "neuen Netz" gelandet.
    Herzlichen Dank!
    Ich wünsche noch vielen Menschen diese gute Erfahrung - auch bei Trennung und Scheidung ist eine gute Lösung möglich.